COVI-GAPP-Studie

„Studie zur Prüfung eines vielversprechenden Ansatzes zur Früherkennung einer COVID-19-Infizierung“

Ein wissenschaftliches Konsortium unter der Leitung von Prof. Dr. Lorenz Risch, Prof. Dr. med. David Conen und Dr. Martin Risch startet eine wissenschaftliche Studie im Wettlauf gegen das Coronavirus, die COVI-GAPP-Studie.

An der Studie nehmen rund 2000 Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner teil. Die Studie soll klären, ob mit einem sensorischen Armband (AVA), das bereits erfolgreich für die Beobachtung des weiblichen Zyklus eingesetzt wird, die Früherkennung einer Covid-19-Infizierung möglich ist.

Eine Früherkennung ermöglicht eine rasche Isolation und eine gezielte Versorgung der Patientinnen und Patienten. Sie schützt zudem das Gesundheitspersonal und schont die begrenzten Ressourcen des Gesundheitssystems.

Die Studie nutzt die bestehende GAPP-Forschungsinfrastruktur und kann daher unverzüglich in Angriff genommen werden. Die entsprechenden Bewilligungen, unter anderem von der Kantonalen Ethikkommission Zürich, liegen vor. Finanziert wird die Studie hauptsächlich durch das Fürstenhaus und die Liechtensteinische Regierung. Erste Ergebnisse sind im Herbst zu erwarten. Ziel ist es, Forschungsergebnisse vor Beginn einer allfälligen zweiten Infektionswelle im 2. Halbjahr 2020 vorliegen zu haben, um dann gegen die weitere Ausbreitung von Covid-19 wirksam vorgehen zu können.

Dr. Mauro Pedrazzini, Vorsteher des Ministeriums für Gesellschaft in der Regierung des Fürstentums, sagt: «Die Gesundheitsversorgung ist eine der wichtigsten und vornehmsten Aufgaben eines Landes für seine Einwohnerinnen und Einwohner. Es ist daher selbstverständlich, dass auch die Regierung das Engagement des Fürstenhauses unterstützt und einen Beitrag an dieses Forschungsprojekt leistet. Neben der Frage des nationalen Interesses geht es hier aber auch um internationale Solidarität. So, wie Liechtenstein von der Forschung im Ausland profitieren kann, so sollen auch andere Länder von den Ergebnissen der wissenschaftlichen Covid-19-Studie profitieren können.»

Weitere Informationen auf: www.covi-gapp.li

Kurzinterviews nach der Pressekonferenz am 15. April von 1FLTV:
http://www.1fl.li/article.php?artid=news-15-april-2020?1fl

15.04.2020
LMZ Dr Risch Gruppe

Kontaktpersonen:

Prof. Dr. med. MPH 

Lorenz Risch

FMH Allg. Innere Medizin, FAMH Labormedizinische Analytik 
Verwaltungsratspräsident und Medizinischer Leiter 
T 058 523 33 11
 

15.01.2021 | LMZ Dr Risch Gruppe

Topaktuelle Erkenntnisse im Sonder-Riport COVID-19

Mit dem Sonder-Riport 91 präsentiert die LMZ Dr Risch Gruppe eine einzigartige und umfassende Publikation zu COVID-19. Diese bietet interessante Einblicke in Arbeiten von Akteuren im Gesundheitswesen ...

08.01.2021 | LMZ Dr Risch Gruppe

CoviLab Dr Risch – innovatives Kompetenzzentrum für SARS-CoV-2-Analytik

Die LMZ Dr Risch Gruppe hat im Februar 2020 als eines der ersten Laborunternehmen in der Schweiz und in Liechtenstein einen Test für das neue Coronavirus SARS-CoV-2 eingeführt. Heute verfügt das ...

07.01.2021 | LMZ Dr Risch Gruppe

Testung auf neue Varianten des SARS-CoV-2-Virus

Im Dezember 2020 sind in Grossbritannien (UK) und in Südafrika Varianten beobachtet worden, welche epidemiologisch sehr relevant sind. Deren Ursache sind Mutationen in der RNA des SARS-CoV-2-Virus. ...

10.02.2020 | LMZ Dr Risch Gruppe

Informationen zum Coronavirus (2019-nCoV Wuhan)

Die Meldungen rund um das Coronavirus (2019-nCoV Wuhan) aus China beherrschen seit Tagen die Schlagzeilen. Auch in Europa gibt es immer mehr bestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem bislang ...

08.01.2020 | LMZ Dr Risch Gruppe

Analysen SARS-CoV-2

Die LMZ Dr Risch Gruppe hat im Februar 2020 als eines der ersten Laborunternehmen in der Schweiz einen Test für das neue Coronavirus SARS-CoV-2 eingeführt. Seither hat das Unternehmen gezielt ...

05.12.2019 | LMZ Dr Risch Gruppe

Neuer Laborstandort in Crissier eröffnet

Nachdem die LMZ Dr Risch Gruppe in der Deutschschweiz und im Tessin bereits über eine starke Präsenz verfügt, hat sie ihr Angebot nun auf dem Westschweizer Markt verstärkt. Ende November 2019 ...

22.05.2019 | LMZ Dr Risch Gruppe

LMZ Dr Risch Gruppe baut Standort im Jura weiter aus

Die LMZ Dr Risch Gruppe übersiedelte das Laboratorium Delémont kürzlich in über 500 m2 grosse neue Räumlichkeiten, um auch zukünftig alle Qualitätsanforderungen seitens Kunden und Behörden ...

14.05.2019 | LMZ Dr Risch Gruppe

Neuer bedeutender Akteur der medizinischen Labordiagnostik im Westschweizer Markt

Nachdem die LMZ Dr Risch Gruppe in der Deutschschweiz und im Tessin bereits über eine sehr starke Präsenz verfügt, weitet sie ihr Angebot nun auf den Westschweizer Markt aus. In diesem Zuge ...

15.03.2019 | LMZ Dr Risch Gruppe

25. Diagnostik-Symposium der LMZ Dr Risch Gruppe

Am 14. März 2019 fand im SAL in Schaan das 25. Internationale Diagnostik-Symposium der LMZ Dr Risch Gruppe statt. Über 200 Experten nahmen an der Fachtagung zum Thema «Von Vitaminen, ...

28.01.2019 | LMZ Dr Risch Gruppe

Stabübergabe im Verwaltungsrat der LMZ Dr Risch Gruppe

Gert Risch, Gründer und langjähriger Verwaltungsratspräsident (VRP) der LMZ Dr Risch Gruppe, übergibt die oberste Verantwortung des Unternehmens an seine Söhne Lorenz und Martin Risch. Lorenz ...

25.07.2018 | LMZ Dr Risch Gruppe

HPV-Screening (Humanes Papilloma Virus)

Neue Empfehlungen für die Gebärmutterhalskrebsvorsorge: HPV-Test als Option im Screening-Programm und als Reflextestung. Das LMZ Dr Risch bietet mit seinem Partner PATHOdiagnostics diesen neuen, ...

Alle News