Oligoklonale Banden (IEF)



< Olanzapin
Olive nativ LTP nOle e7, t227 >

Oligoklonale Banden (IEF)

Indikation
Verdacht auf Multiple Sklerose.
Material / Menge
Fluoridblut / 1000 µl


Fluorid-Plasma / 100 µl


Liquor nativ / 4000 µl


Serum / 3000 µl

Stabilität
Raumtemperatur (bis 25 °C): 2 Stunden
Kühlschrank (5-8 °C): 7 Tage
Tiefgefroren (-20 °C): 6 Monate
Methode / Hersteller
Isoelektrische Fokussierung / Sebia
Frequenz
3x pro Woche
Hinweise
Die Bestimmung der oligoklonalen Banden erfordert zusätzlich eine Liquorbasisdiagnostik (Zellzahl, Eiweiss, Glucose, Laktat, Immunglobuline IgG, IgA und IgM sowie Albumin) sowie freie Leichtketten kappa und lambda im Serum und Liquor. Immer Liquor, Serum und Fluoridplasma vom gleichen Tag gemeinsam einsenden.
Interpretation
Bezüglich Sensitivität von intrathekal gebildeten IgG bei MS gilt:
kappa-Leichtketten-Synthese > oligoklonale IgG > IgG-Index.
Literatur
Autor/en: Fierz W
Werk: Oligoklonale Banden: Bestimmung von freien Leichtketten im Liquor
Veröffentlichung: short Riport 37
Link: https://www.risch.ch/wp-content/uploads/2017/09/LMZ-shortrip[...]t-37-web-DE.pdf

Autor/en: Dobson R et al.
Werk: Cerebrospinal fluid oligoclonal bands in multiple sclerosis and clinically isolated syndromes: a meta-analysis of prevalence, prognosis and effect of latitude
Veröffentlichung: J Neurol Neurosurg Psychiatry 2013; 84: 909
Link: http://jnnp.bmj.com/content/84/8/909.abstract

Autor/en: Lourenco P et al.
Werk: Oligoclonal bands and cerebrospinal fluid markers in multiple sclerosis: associations with disease course and progression
Veröffentlichung: Multiple Sclerosis Journal 2013; 19: 577
Link: http://msj.sagepub.com/content/19/5/577.abstract
Tarif
195.00 TP
RI-Code
FOKUS
Aktualisiert am
15.08.2019

< Olanzapin
Olive nativ LTP nOle e7, t227 >