Sexuell übertragbare Infektionen - Update

27.08.2019 18:30 - 20:30

Sexuell übertragbare Infektionen – Update

Diagnosemethoden und therapeutische Richtlinien für sexuell übertragbare Infektionen (STIs) entwickeln sich ständig weiter. In Kombination mit der sich wandelnden Epidemiologie hat die Entwicklung neuartiger Diagnosemethoden und Therapeutika zu neuen Praktiken in der Laboranalytik und im Management von Krankheiten geführt. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat seine Safer-Sex-Regeln aktualisiert, da die meisten sexuell übertragbaren Infektionen asymptomatisch sind und die Übertragung nicht gestoppt werden kann, wenn nur symptomatische Personen getestet und behandelt werden. Auch in der Schweiz nehmen STIs zu und wir sind mit antibiotikaresistenten Stämmen von Gonorrhoea konfrontiert, die ein globales Problem in der Behandlung darstellen. Mycoplasma genitalium gewann als sexuell übertragbare Infektion an Bedeutung und ist vor allem für die Nicht-Gonokokken-Urethritis (NGU) verantwortlich. Dieses Update möchte diese und andere Themen ansprechen, um Ihnen einen Überblick über Neuigkeiten in den Test- und Behandlungsrichtlinien für Ihre klinische Praxis zu geben.
Laut WHO verursacht Neisseria gonorrhoeae jedes Jahr über 78 Millionen Neuinfektionen und wurde bei der Entwicklung neuer Antibiotika hoch priorisiert. Anspruchsvolle Technologien könnten bald verfügbar werden. Umso wichtiger ist es, ein Netzwerk zwischen Labors, Klinikern und Forschern zu bilden, um diesem widerkehrenden Erreger zu begegnen. Der Fokus unseres Labors liegt auf der Bedeutung der liquidbasierten Mikrobiologie, einschliesslich Nukleinsäure-Amplifikationstests für den optimierten Nachweis von Neisseria gonorrhoeae und warum das Anlegen von Kulturen noch nicht veraltet ist. Darüber hinaus geben wir Ihnen einen Einblick in das antimikrobielle Empfindlichkeitsmuster aus der Region Espace Mittelland.

Wir freuen uns auf einen informativen Abend.

Gianfranco Cosentino, Karoline Aebi-Popp MD, MSc & Anna Roditscheff, MSc ETH

Adresse:

Frauenpraxis runa
Theatergasse 26
4500 Solothurn
T +58 523 34 49
anmeldung.west@risch.ch
04.06.2020 14:00 - 19:00 | Symposium

Diagnostik-Symposium 2020 >>ABGESAGT<<

Landstrasse 9494 Schaan

Das traditionelle Diagnostik-Symposium findet dieses Jahr leider aus aktuellen Gründen nicht statt. Der neue Termin ist der 11. März 2021.

24.06.2020 15:00 - 16:30 | Ausbildung, Fortbildung

Praktischer Vertiefungskurs MPA EFZ

Wuhrstrasse 14 9490 Vaduz

Möchtest Du Dein Wissen zum Thema "Akute Leukämien" auffrischen? Gerne unterstützen wir Dich in einem praktischen Kurs und vermitteln Dir mehr Sicherheit beim manuellen Differenzieren von "Akuten Leukämien".

21.10.2020 13:30 - 16:30 | Ausbildung

Schnuppertage für Oberstufenschüler Oktober 2020

Wuhrstrasse 14 9490 Vaduz

Hast Du gewusst, dass der Mensch 24-30 Billionen rote Blutkörperchen hat? Möchtest Du mehr darüber erfahren? Dann informiere Dich über den Beruf des Biomedizinischen Analytikers und schau bei uns vorbei!

03.12.2020 18:00 - 19:30 | Ausbildung, Fortbildung

Venöse Blutentnahme - MPA-Workshop 2020

Wuhrstrasse 14 9490 Vaduz

Sie sind Medizinische/r PraxisassistentIn und möchten Ihre Kenntnisse über die Blutentnahme auffrischen? Wir vermitteln Ihnen gerne praxisbezogenes Fachwissen zur venösen Blutentnahme.

11.03.2021 14:00 - 19:00 | Symposium

XXVI. Diagnostik-Symposium: "gestern - heute - morgen"

Landstrasse 9494 Schaan

Das XXVI. Diagnostik-Symposium findet am 11. März 2021 statt. Das bereits zur Tradition gewordene Diagnostik-Symposium ist eine Ärztefortbildung unter dem Patronat der Liechtensteinischen Ärztekammer, dem Ärzteverein ...

Alle Events